Hier möchten wir euch einmal unsere Gewässer vorstellen:

Wir haben zur Zeit den Gr. und Kl.Trentsee in Timmdorf und einen Teich in Benz gepachtet. Wir sind stets bemüht weitere Gewässer für unsere Mitglieder zu gewinnen, was in unser heutigen Zeit leider nicht so einfach ist.

Da wir aber in Mitten der holsteinischen Seenplatte zu Hause sind, haben wir mit "unseren" Fischern in der Umgebung für unsere Mitglieder Angelkarten zu besonders günstigen Preisen ausgehandelt.

Aber nun zu unseren Gewässern:

 

Der Gr. Trentsee

 

Direkt im Ortskern von Timmdorf liegt unser eigentliches Vereingewässer, der Trentsee. Er hat eine Größe von ca. 4 ha und misst an den tiefsten Stellen 7 bis 8 Meter. Der Trentsee hat keinen natürlichen oberflächlichen Zufluss. Er wird von einigen natürlichen Quellen gespeist, deren überschüssiges Wasser in den Behler See ablaufen kann. Im nördlichen Bereich wird der Trentsee von einem Bahndamm durchschnitten, daher auch die Namen Gr.- und Kl. Trentsee.

Für Gastangler ist allerdings nur der Große Trentsee interessant. Obwohl einige Privatgrundstücke an den See heranreichen, bleiben für den Angelfreund noch genügend freie Flächen, um die Angeln auszuwerfen, dabei behindern Schilfrohr und kleine Seerosenfelder nur unerheblich. Diesem Handicap mit einem Boot zu begegnen, ist leider nicht möglich, da Boote auf dem Teich nicht gewollt sind.

Der AV Malente ist Pächter des Gewässers und somit auch verantwortlich für den Besatz. Weißfische, Barsche, Hechte und Aale gibt es in dem See reichlich. Maränen sind nicht vorhanden, und auf das Setzen von Zandern wurde bewusst verzichtet, dafür hat man aber die Möglichkeit, schöne Schleie oder gute Karpfen an den Haken zu bekommen.

Da der See sehr sensibel auf Verschmutzungen und Überdüngung reagiert, ist das Anfüttern grundsätzlich nicht gestattet. Auch sollten die Enten auf dem See nicht mit Brot etc. „verwöhnt" werden, da sie sonst in Scharen angelockt werden.

Für Gastangler ist der See von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang freigegeben.

Wenn man im Besitz eines gültigen Jahresfischereischeines ist, kann man Angelkarten bei den beiden bekannten Ausgabestellen in Timmdorf erhalten.

Die Damen an den Ausgabestellen, aber auch Mitglieder des AV Malente stehen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

 

Ausgabestellen: Horst Süfke; Dorfstr.31B ; 23714 Timmdorf Tel. 04523/3279
                   

 

 

Der Kl.Trentsee

Der Kl.Trentsee liegt, wie der Gr. Trentsee, mitten in Timmdorf. Er ist durch einen Eisenbahndamm vom Gr. See abgetrennt. Dieser Kl. Weiher hat eine Wasserfläche von ca. 0,5 ha. Hier steht unser Vereinsheim und hier haben unsere Mitglieder auch die Möglichkeit mal einen gemütlichen Grillabend mit der Familie zu feiern oder ganz einfach in Ruhe unserem Hobby nach zugehen. Dieser See ist aber nur unseren Mitgliedern vorbehalten.

Besatz: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie und div. Weißfischarten

 

 

 

Der Dieksee

 

Das flächenmäßig größte Gewässer, das vom AV Malente genutzt wird, ist der Dieksee.

Er hat eine Größe von ca. 386 ha und wird von den Ortschaften Bad Malente-Gremsmühlen, am östlichen Ufer, Niederkleveez und Timmdorf, auf der westlichen Seite, umschlossen.

Große Teile des Sees werden von einem schmalen Schilfgürtel umsäumt, an den sich im südlichen Bereich der Erholungswald „Holm" anschließt. An der nördlichen Seite befinden sich neben Feldern und Wiesen das „Strandbad am Dieksee" und das Wildgehege.

Der Dieksee hat eine durchschnittliche Tiefe von 17 Metern, wobei die größte Tiefe 38 Meter beträgt. Im See befinden sich zwei Inseln, die auf der westlichen Seite sehr flach abfallen und das Gewässer für Angelfreunde noch interessanter machen. Durchflossen wird der klare und sauerstoffreiche See durch die Schwentine, die fast alle größeren Seen der Holsteinischen Schweiz anschneidet und in der Kieler Förde in die Ostsee mündet.

Die gute Wasserqualität des Sees ermöglicht neben Weißfischen Barschen, Hechten, Zander und Aalen beste Lebensbedingungen. Maränen sind auch in dem See heimisch, sie werden allerdings überwiegend von dem Fischereiberechtigten gefangen.

Vom Ufer aus bietet der See Anglern leider wenig Möglichkeiten, ihrem Hobby nach zu gehen. Es empfiehlt sich daher, ein Boot zu mieten. Diese kann man sich beim Fischer in Niederkleveez ausleihen. Der Angelverein verfügt auch über einen Steg in Bad Malente-Gremsmühlen, hat dort auch ein Vereinsboot liegen, das er aber verständlicherweise nur an ihm gut vertraute Personen verleiht. Der Fischer in Niederkleveez und ein Geschäft in Bad Malente-Gremsmühlen geben Angelscheine für das Gewässer aus, es ist darauf auch eine recht genaue Tiefenkarte des Sees abgebildet. Voraussetzung für den Erwerb eines Angelscheines ist der Besitz eines gültigen Bundesfischereischeines (Jahresfischereischein).

Hat man dann diese Erlaubniskarte, darf auf und an dem See von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang geangelt werden.

Sollte dem Angler mal das nötige Angelglück fehlen, dann kann er als Naturfreund auf dem See immer noch auf seine Kosten kommen. Neben den hier heimischen Entenarten brüten hier eine Vielzahl von Graugänsen. Schwäne, Haubentaucher und Blässhühner runden das ornithologische Bild ab. Im Schilfgürtel halten sich neben einigen anderen Singvogelarten die Rohrsänger auf. Mit etwas Glück und einem guten Auge schwirrt auch mal ein Eisvogel an uns vorbei. Da alle Angler mit dem Attribut Geduld und Ausdauer versehen sind, werden wir auch einen Seeadler beobachten können, wenn er majestätisch über den See schwebt und nach Beute Ausschau hält. Nach Beute Ausschau hält allerdings auch unser „schwarzer Freund", der Kormoran. Bei positiver Betrachtungsweise kann man sagen, solange der da ist, ist auch ausreichend Fisch in dem Gewässer.

Angelkartenausgabe:

Mascha Janz --Oller Kotten---  Bahnhofstr.4, 23714 Bad Malente

Hier können auch Angelscheine für die Schwentine, Neukirchener See und Kellersee bezogen werden.

 

In diesem Sinne wünscht der AV Malente allen Gästen „Petri Heil".

 

 

 

Es folgen bald mehr Gewässer. Wir arbeiten dran!!!!!